gallery/mediapool-90-907178-resources-keyvisual-customkey
    Home
    Wir über uns
    Termine
    Predigten
    Impressum
    gallery/designs-design146-color6-images-146_23
    gallery/designs-design146-color6-images-i
    gallery/designs-design146-color6-images-go_top
    gallery/mediapool-90-907178-resources-slogan_146_6_0
    gallery/mediapool-90-907178-resources-logo_146_67576690

    Der etwas andere Gottesdienst ...


    Der Titel für diese Reihe von Spät-Gottesdiensten in der Remigius-Gemeinde will zweierlei zum Ausdruck bringen:
    Zum einen verstehen wir unseren Gottesdienst als EINEN, der FÜR ALLE da ist. Jung und alt, mittelalt und mitteljung, groß oder klein oder mittendrin – alle sind eingeladen.
    Zum anderen glauben wir daran, dass der EINE, Jesus Christus, FÜR uns ALLE auf diese Welt gekommen ist, um uns die Nähe Gottes zu bringen. Davon wollen wir in den Gottesdiensten hören und singen, darauf wollen wir im Gebet antworten. Und das wollen wir hier und da - vielleicht ganz unerwartet, versteckt - erleben und (be-)greifen. So hoffen wir, dass wir, die wir am Gottesdienst teilnehmen, vorankommen auf dem Weg unseres Lebens und auf dem Weg unseres Glaubens.

    Wir – Kinder, Teenies und Erwachsene - beginnen den Gottesdienst gemeinsam mit Liedern und Texten, die allen gerecht werden. Unsere Lieder sind ‚eher flott’ und werden mit Klavier, zum Teil mit Geige, Gitarre und Querflöte begleitet. In der Mitte des Gottesdienstes haben wir eine Kinderzeit, eine Teeniezeit und eine Erwachsenenzeit. Während die Kinder und Teenies ihr eigenes, altersgemäßes Programm haben, bedenken die „Großen“ verschiedene Themen, die sich am Kirchenjahr orientieren (siehe Innenseite). Den Schluss des Gottesdienstes feiern wir wieder gemeinsam. Im Anschluss essen alle, die Zeit haben, in großer Runde zu Mittag.

    gallery/images-i

      Der etwas andere Gottesdienst ...

     Der Titel für diese Reihe von Spät-Gottesdiensten in der Remigius-Gemeinde will zweierlei zum Ausdruck bringen:

    Zum einen verstehen wir unseren Gottesdienst als EINEN, der FÜR ALLE da ist. Jung und alt, mittelalt und mitteljung, groß oder klein oder mittendrin – alle sind eingeladen.

    Zum anderen glauben wir daran, dass der    EINE, Jesus Christus, FÜR uns ALLE auf diese Welt gekommen ist, um uns die Nähe Gottes zu bringen. Davon wollen wir in den Gottesdiensten hören und singen, darauf wollen wir im Gebet antworten. Und das wollen wir hier und da - vielleicht ganz unerwartet, versteckt - erleben und (be-)greifen.  So hoffen wir, dass wir, die wir  am Gottesdienst teilnehmen, vorankommen auf dem Weg unseres Lebens und auf dem Weg unseres Glaubens.

    Wir – Kinder, Teenies und Erwachsene -  beginnen den Gottesdienst gemeinsam mit Liedern und Texten, die allen gerecht werden. Unsere Lieder sind ‚eher flott’ und werden mit Klavier, zum Teil mit Geige, Gitarre und Querflöte begleitet.  In der Mitte des Gottesdienstes haben wir eine Kinderzeit, eine Teeniezeit und eine Erwachsenenzeit. Während die Kinder und Teenies ihr eigenes, altersgemäßes Programm haben, bedenken die „Großen“ verschiedene Themen, die sich am Kirchenjahr orientieren (siehe Innenseite). Den Schluss des Gottesdienstes feiern wir wieder gemeinsam. Im Anschluss essen alle, die Zeit haben,  in großer Runde zu Mittag.

    Wir sind ansprechbar: Telefonisch geht das unter 1495 (Familie Hamann) und 2320 (Pfarrer Börries).  Und mailen kann man uns auch: einerfueralle@freenet.de